Rufen Sie uns an: +43 662 261777
Versandkostenfrei ab 50 Euro Bestellwert
Hilfe und Kontakt
Küche & Kräuter

Geheimnisse aus dem Klostergarten

Garten des Kloster Wernberg

Klostergärten spielen für die Entwicklung der Pflanzen- und Kräuterheilkunde eine zentrale Rolle. Die heute weitverbreitete Verwendung dieser Schätze der Natur in Medizin und Ernährung wäre ohne die Pionierrolle von Nonnen und Mönchen undenkbar.

Bei Monastera finden Sie die wunderbaren Küchenkräuter und Tees aus dem Kloster Wernberg, die nach den Rezepturen von Sr. Hedwig hergestellt werden. Die Schülerin von Kräuterpfarrer Weidinger weiß, was Menschen gut tut: Die händisch geernteten und schonend bei 38 Grad getrockneten Kräuter stammen aus dem Klostergarten und aus den Wildsammlungen der klostereigenen Alm. 

Ebenfalls aus dem Kloster Wernberg stammen die Kräutersalze, die jedem Gericht ein himmlisch schmeckende Würze verleihen. Naturbelassenes Ursalz und die handgepflückten Kräuter aus dem Klostergarten schaffen eine Qualität, die ihresgleichen sucht. 

Für ihre Kräuterkissen bekannt sind die Jakobusschwestern im Stadteil Wewer in Paderborn. In ihrer kleinen Klosternäherei verarbeiten die Schwestern wertvolle Kräuter zu wohltuenden Kissen. Das Wissen aus der Klosterheilkunde und die hohe Verarbeitungsqualität machen die Kräuterkissen zu echten Besonderheiten.

Klostergärten spielen für die Entwicklung der Pflanzen- und Kräuterheilkunde eine zentrale Rolle. Die heute weitverbreitete Verwendung dieser Schätze der Natur in Medizin und Ernährung wäre... mehr erfahren »
Fenster schließen
Geheimnisse aus dem Klostergarten

Garten des Kloster Wernberg

Klostergärten spielen für die Entwicklung der Pflanzen- und Kräuterheilkunde eine zentrale Rolle. Die heute weitverbreitete Verwendung dieser Schätze der Natur in Medizin und Ernährung wäre ohne die Pionierrolle von Nonnen und Mönchen undenkbar.

Bei Monastera finden Sie die wunderbaren Küchenkräuter und Tees aus dem Kloster Wernberg, die nach den Rezepturen von Sr. Hedwig hergestellt werden. Die Schülerin von Kräuterpfarrer Weidinger weiß, was Menschen gut tut: Die händisch geernteten und schonend bei 38 Grad getrockneten Kräuter stammen aus dem Klostergarten und aus den Wildsammlungen der klostereigenen Alm. 

Ebenfalls aus dem Kloster Wernberg stammen die Kräutersalze, die jedem Gericht ein himmlisch schmeckende Würze verleihen. Naturbelassenes Ursalz und die handgepflückten Kräuter aus dem Klostergarten schaffen eine Qualität, die ihresgleichen sucht. 

Für ihre Kräuterkissen bekannt sind die Jakobusschwestern im Stadteil Wewer in Paderborn. In ihrer kleinen Klosternäherei verarbeiten die Schwestern wertvolle Kräuter zu wohltuenden Kissen. Das Wissen aus der Klosterheilkunde und die hohe Verarbeitungsqualität machen die Kräuterkissen zu echten Besonderheiten.